Bass

Philipp Steen: Kontrabass & E-Bass

Philipp Steen liebt, spielt, und schreibt Musik.

Ein großartiger Improvisator mit seinem Hauptinstrument, dem Bass. Virtuoses Talent, melodische Selbstsicherheit und das Gespür für musikalische Ästhetik machen aus ihm einen inspirierenden Musiker.

Seit 1998 ist er mit einer Vielzahl von Bands auf der Bühne und im Studio zu erleben. Unter anderem mit Herb Geller, Wolfgang Schlüter, Florian Trübsbach, Ladi Geisler, Karl Allaut, Lutz Büchner oder Milla Kay.

Philipp ist ein gefragter Bassist und hat überregional und international zahlreiche freie Engagements, u.a. bei Alan Broadbent, Danny Gottlieb, Torsten Goods, Johannes Lauer, Billy Harper, Howard Johnson, Lew Soloff, Bobby Shew, Gary Husband, Joshua Redman, Bud Shank, Nils Wülker, Torsten de Winkel, Eric Alexander, David Schnitter.

Als studierter Jazzmusiker und Teilnehmer vieler Masterclasses mit Größen wie Ed Thigpen, Kenny Wheeler oder Terry Bozzio, erhielt er 2008 das Jazz-Stipendium der Dr. E. A. Langner-Stiftung für Hamburger Jazzmusiker bis 30 Jahre.

Festivals und Tourneen führen ihn durch Europa, nach Asien, New York und in die Karibik.

Mit dem Hammer Klavier Trio ist er seit 2002 unterwegs.

Seine Reihe „Watch what happens“ findet seit 2004 erfolgreich jeden Mittwoch in der Pony Bar in Hamburg statt.

hier einige CD Veröffentlichungen:

  • Florian Trübsbach – Wearing Down (r3w Records, 2014, mit Shannon Callahan, Christian Kögel, Wolfgang Zechlin, Bastian Jütte)
  • Hammer Klavier Trio – Rocket in the Pocket (Jan Matthies Records, 2012)
  • Wolfgang Schlüter Quartet meets NDR Bigband – Visionen (Skip Records, 2012)
  • Milla Kay – Heartmade (Edel, 2012, mit Hauke Kliem, Heinz Lichius)
  • Trio Connex – Trio Connex (Schoener Hören, 2005, mit Lutz Büchner, Björn Lücker)
  • Buggy Braune Quintet – Silence but You (Schoener Hören, 2005, mit Sandra Hempel, Florian Trübsbach, Derek Scherzer)

Kommentare sind geschlossen.